U17 setzt in Höxter Anfang Januar ein Ausrufezeichen

Beim Top besetzten Turnier in Höxter, dem 38 ten Huxori Cup, der Anfang Januar über 2 Tage ausgetragen wurde, konnte die U17 der JFV ein Zeichen setzen. In der Vorrunde traf das Team auf gleich einen Bundesligisten, ein Team aus der Regionalliga sowie einen Westfalenligisten sowie Teams aus der Schleswig-Holstein Liga und den Gastgeber. Am ersten Spieltag setzte das Team dann durch eine taktisch disziplinierte Leistung gleich ein Ausrufezeichen. Den Regionaligisten RW Erfurt besiegte die U17 mit 4:1. Dann folgte ein 3:1 gegen den Westfalenligisten SV Rödinghausen. Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen das Bundesligateam der Tennis Borussia Berlin. Dort unterlag man insgesamt verdient mit 1:3. Aber. Gegen einen Bundesligisten, der momentan vor der U17 von Hannover 96 platziert ist. Kein Grund zur Trauer. Nach einem gemeinsamen Besuch eines italienischen Restaurants ging es dann zur Übernachtung in ein Hotel in der Nähe von Höxter. Gut gestärkt nach einem Top Frühstück fuhr das Team  dann wieder in die Hallen in Höxter, wo es zum letzten Spieltag kam. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Höxter, den die U17 in der Spielzeit von 2 x 7 Minuten deutlich mit 9:1 besiegen konnte, zeigte das Team wieder eine sehr konzentrierte Leistung. Im entscheidenden Spiel ging es dann gegen das Top Team vom SV Eichede, welches gerade um den Aufstieg in die Regionalliga spielt. Nachdem zu Beginn eine eigene klare Chance unglücklich vergeben wurde, bekam die U17 im Gegenzug das 0:1. Ein weiteres Traumtor des SV Eichede, welches durch das Öffnen der eigenen Abwehr verursacht wurde, entschied dann das Spiel. So stand ’nur‘ Platz 3 der Vorrundengruppe zu Buche. Viel wichtiger für die Entwicklung der Spieler. Sich an Topteams messen zu können. Dabei ein Regionalliga und ein Westfalenligateam besiegt. 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, B1 Halle, Mannschaft B1, News B1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.